The Weekender Nº23 / Winter 2016

“In unserem Zuhause gibt es viele große Fenster, die alle eine unterschiedliche Form und Größe haben. Jeden Morgen, wenn ich die Gardinen beiseite ziehe, taucht hinter den Fenstern eine andere Landschaft auf: An Tagen, wo ich glücklich bin, steht unser Zuhause in einer freundlichen und lebhaften Stadt, in der wir mit unseren Freunden Partys feiern. An Tagen, wo ich relaxed bin, öffne ich sämtliche Fenster und höre, rieche und sehe den Ozean – der mich dazu inspiriert, den ganzen Tag lang kreativ zu sein. An Tagen, wo ich traurig bin, erwache ich in einer nebligen Landschaft in Schottland. Und bin umgeben von den fluffigsten Schafen, die man sich nur vorstellen kann. Manchmal öffne ich die Gardinen auch gar nicht. An diesen Tagen campe ich mit meinem Freund in einem kleinen Zelt unter einem Baum in unserem Wohnzimmer. Und während unsere Katze den Baum besteigt, malen wir uns aus, wie die Welt wohl aussehen mag, die sich uns am nächsten Morgen zeigen wird.”

Neues “Wolkenkuckucksheim” für The Weekender Nº23! (OUT NOW!)
In dieser Rubrik schildern Protagonisten aus dem Heft ihr ganz persönliches Wolkenkuckucksheim. Diesmal für  Noortje de Keijzer & Horn Bergmans aus Utrecht.

(Für eine etwas größere Ansicht bitte auf die Bilder klicken)

BER-Plakat | Bündnis 90/Die Grünen

“BER – Eine Leidensgeschichte” – Plakat (DIN A1) für Bündnis 90/Die Grünen zum “1000. Tag der Nicht-Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER”. Diesen edlen und unterhaltsamen Wandschmuck kann man auch hier (für lau!) bestellen. (für eine größere Ansicht bitte auf die Bilder klicken)

Neon | Digitale Parallelgesellschaften

“Wo bist du gerade? Nein nicht in welcher Stadt. Welche App?”

“Es gibt nicht nur Dutzende Messenger-Apps, sie sehen auch noch alle identisch aus – das ist auch ein politisches Problem.”

Illustration für das aktuelle NEON-Magazin (Februar 2015).
(für eine etwas größere Ansicht bitte auf die Zeichnung klicken)

KStA | Adventsgeschichte 3. und 4. Teil

Leise rieseln die Erbsen. Das Geheimnis wird gelüftet:
Im letzten Teil der Adventsgeschichte erfahrt ihr, wer Tomtoms Musical zerstören will.
Klicket hier für die Story ;->
(Für größere Bilder bitte auf die Zeichnungen klicken)

“Typisch Neinzelmännchen”
Die Geschichte zum dritten Teil der Adeventsgeschichte kann man hier nachlesen.

KStA | Adventsgeschichte 1. Teil

Die nächsten drei Teile gibt es jeweils an den kommenden Adventswochenenden im Kölner Stadt-Anzeiger auf der Kinderseite. Die Geschichte zum ersten Teil kann man hier online nachlesen. Welcher üble Schmutzfink hat wohl diese widerliche Schmiererei an der Schul-Turnhalle hinterlassen? Und wurde wohl schon die KASA informiert? Fragen über Fragen… Die Auflösung gibts am vierten Advent im Blatt und Web.
(Für eine größere Ansicht bitte auf die Zeichnung klicken)